Facharztzentrum Am Goldenen Steig gGmbH Fachbereich Innere Medizin mit Schwerpunkt Pneumologie

+++ Bitte beachten: Wir sind vom 24.12.2020 bis 03.01.2021 im Urlaub. +++

Die Pneumologie bildet ein Teilgebiet (Schwerpunkt) der Inneren Medizin. Entwickelt hat sie sich aus der früheren Lungen- und Bronchialheilkunde. Sie befasst sich sowohl mit den Erkrankungen v.a. der unteren Atemwege als auch des restlichen Brustkorbes. Überschneidungen ergeben sich insbesondere zur HNO-Heilkunde und der Kardiologie. Traditionsgemäß werden die meisten Schlaflabore pneumologisch geleitet.

Die pneumologische Versorgung im Landkreis erfolgt derzeit in 3 Bereichen an 2 Standorten:
• ambulant - Facharztzentrum am Goldenen Steig - MVZ Waldkirchen - Pneumologie
• stationär - Kliniken am Goldenen Steig - KH Freyung - Konsiliarbereich Pneumologie
• Schlaflabor - Kliniken am Goldenen Steig - KH Freyung, Station 10 (1. Stock)

Ambulante Sprechstunden werden von Montag- bis Freitagvormittag im 1. Untergeschoss des Facharztzentrums Waldkirchen angeboten

Behandelt werden Erwachsene und Jugendliche ab Vollendung des 14. Lebensjahres, in Ausnahmefällen auch Kinder ab dem Grundschulalter.

Um den effizienten Einsatz begrenzter Ressourcen zu gewährleisten, arbeiten wir ambulant grundsätzlich nur im Rahmen einer Terminsprechstunde mit vorheriger Anmeldung. Die Vergabe ambulanter Termine erfolgt nach Dringlichkeit. Bitte wenden Sie sich deshalb immer zuerst an Ihren Hausarzt. Dieser kennt Sie, kann nach einer Erstuntersuchung und -therapie über die Dringlichkeit einer Facharztkonsultation entscheiden und eine Überweisung ausstellen.

Bei pneumologischen Notfällen erhalten Sie jederzeit stationäre Hilfe im Krankenhaus Freyung.

Röntgenuntersuchungen der Lunge erfolgen Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr ohne Anmeldung. Sie benötigen nur Ihre Krankenkarte und den Überweisungsschein mit Untersuchungsanforderung.


Zur Diagnostik stehen ambulant und stationär zur Verfügung:
• Lungenfunktionsuntersuchungen - Spirometrie, Bodyplethysmografie, CO-Diffusionsmessung, Provokationstestung
• Bildgebung - Röntgendiagnostik des Thorax, Sonografie
• Pulsoximetrie, Blutgasanalysen
• Bronchoskopie
• Pleurapunktion
• EKG, Fahrradergometrie, Spiroergometrie
• Hauttestung bei V.a. Allergien des respiratorischen Systems
• Schlafapnoe-Screening (nächtliche kardiorespiratorische Polygrafie)

Die weitere Diagnostik und Therapie von Atemstörungen im Schlaf, z.B. des obstruktiven Schlafapnoe-Syndroms erfolgt im Schlaflabor. Die Behandlung sonstiger Schlafstörungen, insbesondere von langjährig gestörtem Ein- und Durchschlafen bedarf eines längerfristigen, multimodalen Therapiekonzepts. Dieses ist nicht unsere Kernkompetenz.
Das Spektrum der diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten erweitert sich durch die Kooperation mit anderen Fachrichtungen/Einrichtungen.
Sollte eine notwendige diagnostische oder therapeutische Prozedur nicht zur Verfügung stehen, wird sie durch uns organisiert!

Dieses spielt aufgrund der Entwicklung der letzten Jahre v.a. in der Onkologie des Fachgebietes (z.B. beim Lungenkrebs) eine große Rolle. Hier besteht seit Jahren eine direkte Kooperation mit dem Lungenkrebszentrum des Universitätsklinikums Regensburg. Hierdurch steht jedem Erkrankten bei Notwendigkeit kurzfristig das komplette Spektrum eines universitären Lungenkrebszentrums zur weiteren Diagnostik und Therapie zur Verfügung.
Falls Sie interessiert sind, folgen Sie bitte dem anschließenden Link, der Sie auf die externe Seite des Universitätsklinikums Regensburg führt: https://www.ukr.de/zentren/lungenkrebszentrum/index.php


  • 8:00 - 12:00 Uhr